Termin vereinbaren
Kontakt
Ihre
Meinung
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung muss weiterhin beim Jobcenter vorgelegt werden
16.01.2023 - Allgemein

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung muss weiterhin beim Jobcenter vorgelegt werden

ArbeitgeberInnen sind ab Anfang Januar 2023 verpflichtet, die Arbeitsunfähigkeitsdaten
ihrer Beschäftigten elektronisch bei den Krankenkassen abzurufen.
ArbeitnehmerInnen müssen sich dann lediglich noch „krankmelden“, die
Pflicht zur Vorlage einer Bescheinigung ist nicht mehr vorgesehen.

Für KundInnen des Jobcenters in Worms gilt diese Neuerung ab dem 1. Januar
2023 allerdings nicht. Sie müssen weiterhin eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
im Krankheitsfall vorlegen.

Das Jobcenter Worms weist darauf hin, die Bescheinigung aktiv beim Arzt einzufordern.
Denn erst ab dem 1. Januar 2024 sind die Jobcenter gesetzlich zum
elektronischen Abruf bei der Krankenkasse berechtigt. Vorher ist dies weder
rechtlich noch technisch möglich.

Die Vorlage ist wichtig, damit weiterhin Leistungen gezahlt werden können.
Auch TeilnehmerInnen an Weiterbildungs- oder Fördermaßnahmen müssen im
Krankheitsfall eine Bescheinigung vorlegen.
Die Vorlage beim Jobcenter kann dann übrigens auch auf digitalem Weg erfolgen.
Im Bereich jobcenter digital lassen sich über die sogenannten Veränderungsmitteilungen
Arbeitsunfähigkeiten bequem anzeigen und hochladen.
Auch das Einscannen und der Versand per Mail ist möglich.

    Online Terminvereinbarung

    Hinweis zur Terminvereinbarung
    Aufgrund der aktuellen Situation ist derzeit leider keine gewöhnliche Terminvereinbarung möglich. Sie können das Kontaktformular nutzen um mit uns in Kontakt zu treten.

    Allgemeiner Hinweis:
    Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich einverstanden, dass eine E-Mail mit Ihren Angaben an das Postfach des Jobcenter Worms erzeugt und versandt wird. Das Jobcenter Worms verarbeitet Ihre Daten entsprechend der geltenden Datenschutzgrundverordnung.

      Ihre Meinung - Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge, Beschwerden

      Beschwerden, Lob, Anregungen und Kritik sind als Rückmeldung zur Qualität unserer Dienstleistungen wichtig, um Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen und bereits gut laufende Verfahren weiter zu entwickeln. Ihre Meinung zählt und ist hierbei wichtig für uns.

      Ihre Nachricht wird vom Kundenreaktionsmanagement des Jobcenters Worms aufgenommen und bearbeitet,- bei Beschwerden erhalten Sie in der Regel innerhalb von 2-3 Tagen eine Eingangsbestätigung und in einem Zeitfenster von 14 Tagen eine abschließende Stellungnahme.

      Wenn Sie Widerspruch einlegen wollen:
      Sie können über die Kontaktformulare auf dieser Seite keinen förmlichen Rechtsbehelf, wie zum Beispiel einen Widerspruch gegen eine Entscheidung, einlegen. Wenn Sie einen förmlichen Rechtsbehelf einlegen möchten, beachten Sie bitte die Rechtsbehelfsbelehrung am Ende Ihres Bescheides. Das ist das Schreiben, in dem Ihnen eine Entscheidung mitgeteilt wurde. In der Rechtsbehelfsbelehrung steht die Stelle, an die Sie sich wenden müssen.

      Allgemeiner Hinweis:
      Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich einverstanden, dass eine E-Mail mit Ihren Angaben an das Postfach des Jobcenter Worms erzeugt und versandt wird. Das Jobcenter Worms verarbeitet Ihre Daten entsprechend der geltenden Datenschutzgrundverordnung.

      Rufen Sie uns an
      Terminwünsche
      können per Telefon: 06241 906-555 mitgeteilt werden.
      Mit Termin von Mo.- Do. von 07:30 – 16:00 Uhr und Fr. 07.30 – 12.00 Uhr Bei Notfällen ohne Termin von Mo.- Fr. von 07:30 – 10:00 Uhr
      Senden Sie uns eine Mail

      oder nutzen Sie unser Kontaktformular